top of page
WhatsApp Bild 2023-04-30 um 20.40_edited.jpg

Aguacate Ducal

Aguacate heißt inzwischen "Agathe Ducal", weil sich die deutschen Richter mit dem südländischen Namen sichtlich schwer getan haben. Irgendwann war es die Besitzerin Sonja dann leid, aus den Lautsprechern irgendwelchen Kaudawelsch zu hören. Jetzt ist sie also Agathe. Sonja stellt Agathe national auf S Nivau vor. Sie hat die Stute 3jährig bei uns gekauft und dann selber ausgebildet. Am vergangenen Wochenende haben die beiden in Vreschen-Bokel in der Intermediaire I einen tollen 3. Platz belegt. Herzlichen Glückwunsch!

IMG_8966_edited_edited.jpg
IMG_8922_edited.jpg
IMG_8781_edited.jpg

Die Fohlensaison 2024 hat begonnen

Wie jedes Jahr, wird der neue Jahrgang bei uns mit viel Spannung erwartet. Nachdem die ersten Fohlen jetzt da sind, können wir wirklich vor Stolz nur so strahlen. Die Acapulco-Nachkommen sind alle drei herrlich bergauf gebaut, mit einer tollen Schulterpartie und schöner Halsung. Alabez, Galeano und Guantanamera heißen die drei. Eine Überraschung hat uns  - wieder einmal - unsere Faya beschert. Diesmal hat sie ein Hengstfohlen in Sonderfarbe. Nachdem sie bereits Füchse, Braune und Rappen geboren hat, hat sie nun bald die komplette Farbpalette durch. Ferrán sieht aus wie gemalt und wir freuen uns, ihn in seiner Entwicklung begleiten zu dürfen. 

Austral Ducal und Ava

Unseren Austral, ein Sohn von Aragón Ducal und Galleguita AR, haben wir als zweijährigen verkauft. Wie das Leben manchmal so spielt, konnte die Käuferin zeitlich nicht mehr allem gerecht werden und hat sich schweren Herzens von Austral getrennt. 

Nur manchmal denkt man sich "das sollte wohl so sein". Denn die neue Reiterin, die 15 jährige Ava, passt zu Austral wie gemeißelt. Die beiden sind ein super Team, Austral entwickelt sich unter der Anleitung von Trainer Vasco hervorragend. 

Da darf man wirklich gespannt sein, wo die Reise noch hingeht.

Atina Ducal

Diese Stute ist unserer Ansicht nach etwas ganz besonderes. Atina Ducal ist die Tochter von Jumillana IV und Atatuc Duc. Der Vater Ataturc Duc ist bis Grand Prix ausgebildet und hatte mehrere Erfolge auch auf internationalem Parkett. 

Atina ist bewegungsstark in allen drei Grundgangarten und charakterlich ein Engel. Wir haben sie nach einem kurzen Anreiten in die Zucht genommen und haben bereits einige vielversprechende Nachkommen.

Acapulco wird Schweizer!

Zu unserer großen Freude geht Acapulco Ducal in die weitere sportliche Förderung. Die neue Eigentümerin Julia Remensberger wird Acapulco in der Schweiz, bei der Grand Prix Reiterin Elene Fernández trainieren.

Wir wünschen dem Team viel Spaß und vor allem viel Erfolg auf dem weiteren weg!

Aragón zur Hengstschau in Exloo

Am Osterwochenende fand im niederländischen Exloo eine Hengstschau für iberische Pferde statt. Wir haben dort Aragón und Acapulco, also Vater und Sohn präsentiert. Der ganggewaltige Aragón war mit fliegender Mähne natürlich ein echter Hingucker. 

Beide Hengste haben sich tadellos benommen, obwohl sie ansonsten die Schowatmosphäre gar nicht gewöhnt sind. Aragón hat sich einfach über die riesige Halle gefreut, in der er den Vorwärtsgang mal so richtig einlegen konnte ;-)

Aca​pulco Ducal im Juni 2019 und im März 2023. Die Klasse war von Anfang an da!
337050852_1048751246082881_6153528911237533485_n.jpg
Acapulco-Standbild.jpg

Unsere Faya wir in Kürze 20 Jahre alt

und wir wollen schon an dieser Stelle eine kleine Homage an diese wundervolle Zuchtstute veröffentlichen.

18 Jahre ist sie nun bei uns. 

Lehrgang mit Rafael Soto auf Gut Ellernwurth

Gute Pferde brauchen ambitionierte Reiter und ambitionierte Reiter brauchen gute Lehrmeister. Frei nach diesem Motto wollen wir uns einmal pro Jahr mit ebendiesen zusammentun. Wir haben unsere Freude am Sport und teilen diese gerne mit Anderen. In diesem Jahr hatten wir Rafael Soto Andrade bei uns, ein Mann, der auf unzählige internationale Grand Prix  Siege zurückschauen kann, der das Reiten an der spanischen Hofreitschule von der Pike auf gelernt hat  und sich mit Iberern auskennt wie kaum ein anderer. 

Alle Teilnehmer des zweitägigen Lehrgangs konnten viel für sich mitnehmen, egal auf welchem Ausbildungsstand sich das jeweilige Pferd befand. Aber das wichtigste war die tolle Stimmung und das nette Zusammensein!

bottom of page